SUCHT Mehr erfahren Wege aus der Sucht finden. PRÄV
ENT
ION

Sprechen Sie mit uns. Wir helfen Ihnen.

Meist werden Mängel, Verletzungen, Verluste und Alleinsein als Gründe angegeben, weshalb Menschen immer wieder einen bestimmten Zustand erleben möchten. Die heilsamen und sicheren Aspekte aus Beziehungen werden vermisst.

Der Begriff „Sucht“ ist weiter gefasst als Abhängigkeit. Verhaltensweisen wie Kauf-, Sex- oder Arbeitssucht sind nicht stoffgebunden, zumindest nicht im herkömmlichen Sinne. Der gesunde Verstand wird der Gier untergeordnet. Die Folgen: Das Erleben beeinträchtigt die freie Entfaltung der Persönlichkeit, zerstört soziale Bindungen, verhindert soziale Chancen. In dieser REDEKUR geht es um das Erleben von Sucht und Abhängigkeit. Dabei steht nicht im Vordergrund, wovon der Mensch nicht lassen kann, sondern dass er es nicht lassen kann.

Die Evolution hat Menschen Sprache, Bewusstsein, Kopf & Handarbeit beschert. Gefühle und ihr Ausdruck in der Sprache dienen der elementaren Navigation durch Zeit und Raum: Sie kommen oft zu kurz. Bei uns nicht!

ANGEBOTE

  • Themenzentrierte Gruppen
  • Professionelle Leiterinnen und Leiter
  • Zehn wöchentliche Treffen
  • Drei aufeinander aufbauende Stufen

ZIELE

  • Kooperation
  • Vertrauen
  • Vitalität
  • Stabilisierung der Psyche
  • Aufbau von Ressourcen
  • Selbstwertsteigerungen

THEMEN

  • Abhängigkeitssyndrom durch psychotrope Substanzen
  • schädlicher Gebrauch von körperlich nicht abhängigkeitserzeugende Substanzen
  • Substanzen gebundene Abhängigkeit
  • Co-Abhängigkeit, wenn Tun oder
  • Unterlassen von Bezugspersonen die substanzgebundene Abhängigkeit einer Person stärkt.
  • Sprechen Sie mit uns. Melden Sie sich an!
  • Lieblingskommunikation: sagen, wie es ist.
  • Gefühle leben.
  • Im Dienste des Lebens.

Jetzt zur Redekur anmelden

Dieses Angebot steht Ihnen in Kürze zur Verfügung.

Entdecken Sie weitere REDEKUREN